Top 5 - Die besten {{ headline | translate }}

beers_by_beer_type_error_occured

beers_by_beer_type_loading



bierbasis.de erreicht neuen Meilenstein

Danke für 50.000 Biere

Die nächste große Marke ist erreicht: auf bierbasis.de können Bier-begeisterte User 50.000 Biere finden und bewerten. Und besonders Nummer 50.000 zeigt, dass auch in einer historischen Bierstadt wie Bamberg derzeit viel Neues entsteht.

Erstellt am: 05.04.2017 ({{ '2017-04-05 16:50:10' | bbTimeDiff }})




Über bierbasis.de

Bierbasis.de - Bierbewertungen für jedes Bier der Welt

Bierkenner finden und bewerten Biere auf Europas größtem Portal für Bierbewertungen. Auf BierBasis.de können Bier-begeisterte User Bierbewertungen zu mehr oder weniger bekannten, nationalen und internationalen Bieren finden und lesen und die Produkte der weltweit vorhandenen Brauereien selbst bewerten. Mit dem kostenlosen BierBasis.de-BierFinder© für Dein Smartphone findest und bewertest Du Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung, egal wo auf der Welt Du dich gerade aufhältst.

Bierbasis.de - Biersorten aus aller Welt

Weit über 35.000 Biere und die verschiedensten Biersorten der Welt findet man auf BierBasis.de. Beliebte Biere, besondere Biertypen, Craft Beere oder prämierte Brauereien - Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen verschafft einen Überblick über die Biere und Biersorten der Welt. Der kostenlose Bierfinder© unterstützt dich dabei, Biere und Brauereien in Deiner aktuellen Umgebung zu finden.

Bierbasis.de - Bier online finden und kaufen

Auf BierBasis.de kannst Du Biersorten und Biere aus aller Welt finden und auch direkt online bestellen. Du kannst Geschmacksbewertungen anderer BierBasis.de-Nutzer lesen und auch selbst Feedback dazu geben. BierBasis.de bietet Dir die Möglichkeit, besondere Biersorten online zu kaufen und zeigt Dir, in welchem Biershop Du die Biere finden kannst. Bier online bestellen über Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen.

Bierbasis.de - Brauereien aus Deutschland und der Welt

Du suchst Brauereien aus Deutschland oder möchtest mehr über eine bestimmte Brauerei in Deiner Region erfahren? BierBasis.de ist eine unabhängige Plattform für Brauereien aus Deutschland und der ganzen Welt. Hier findest du Ankündigungen zu Brauereifesten, News über neue Biere und Wissenwertes von regionalen und überregionalen Brauereien. Und noch besser: Der kostenlose Bierfinder© führt dich sogar direkt zur besonderen Brauerei in deiner Nähe. So kannst du auch viele neue Brauereien finden, von denen du sonst noch nie etwas gehört hast. Besonders geeignet ist der Bierfinder im Urlaub oder in einer fremden Stadt.

Bierbasis.de - Die Bierfinder© App für dein Smartphone

Der kostenlose BierBasis.de-Bierfinder© ist der ideale Begleiter für die nächste Kneipentour. Egal, in welchem Ort du dich gerade aufhältst - der Bierfinder zeigt Dir, welche Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung zu finden sind. Komplett kostenlos und ohne Anmeldung.

Die neuesten Bewertungen

MaxH.17 Bewertung von MaxH.17
{{ '2018-04-21 16:50:23' | bbTimeDiff }}

Die "Ich brauche wieder Platz im Kühlschrank"-Aktion geht mit einem weiteren First Blood weiter. Das Maierbräu Radler kommt aus der Euroflasche und ist im Glas hellgolden, glanzfein und entwickelt kaum Schaum. Das Bier schmeckt typisch zitronig-süß mit leicht chemischen Anflügen. Der kaum schmeckbare Unterbau des Export Hell rettet aber mit weichen, leicht getreidig-buttrigen Noten auf 60%: Das passt schon.

Maierbräu Radler Maierbräu Radler  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Biertester Bewertung von Biertester
{{ '2018-04-21 16:45:07' | bbTimeDiff }}

Ein regionales Bier aus dem westlichen Zipfel der Republik. Verpackt ist es in einer braunen 0,33l Bügelverschlussflasche. Dunkle Färbung, schöne und feinporige Blume. Es duftet fruchtig und würzig und so schmeckt auch der Antrunk. Empfehlenswertes Tröpfchen! Ich vergebe acht Öffner.

Gängelder Bejer dunkel Gängelder Bejer dunkel  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
MaxH.17 Bewertung von MaxH.17
{{ '2018-04-21 16:35:49' | bbTimeDiff }}

Solangsam sinkt mein Ansehen der Maxlrainer Brauerei. Nicht nur hat die Alkoholfreie Weisse gerade nicht geschmeckt, nein, zu allem Überfluss schäumt das Helle Alkoholfrei gerade schön über meinen Tisch, da das Bier gusht ohne Ende. Das Bier ist im Glas goldfarben, klar und trägt eine wolkige, kurzlebige Schaumkrone. Der Geruch ist maischig und unauffällig. Der Geschmack ist maischig, kantig und doll nach Hopfenextrakt. Unrundes Bier, ich schließe mich Sigg16 an.

Engerl Hell Engerl Hell  
Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10Bewertung: 2/10
0 Personen gefällt das
Oliver-Goltz Bewertung von Oliver-Goltz
{{ '2018-04-21 16:17:21' | bbTimeDiff }}

Weich, soft, etwas schokoladig, nach hinten raus wässrig. Kann man mal trinken, das Blonde schmeckt mir besser

Leffe Brune Leffe Brune  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Adalbertus Bewertung von Adalbertus
{{ '2018-04-21 15:57:55' | bbTimeDiff }}

Ein Dunkelbier steht vor mir. Dieses Bier stammt aus Oberfranken, genauer aus Forchheim. Gebinde: Das "Schwarze Anna" von der Neder kommt aus der 0,5l Euroflasche. Das Etikett ... Schon recht kultig mit der Schwarze Anna auf dem Frontetikett. Optik: Zwar ist es nicht ganz schwarz, so wie der Name sagt, es sieht aber trotzdem gut aus mit dem tiefsten rubinrot. Die Schaumkrone ist durchschnittlich feinporig und von mittelmäßiger Haltbarkeit. Aroma: Süßlich, röstig riecht es. Etwas Kaffee und vor allem Lakritz und ein wenig..., Überraschung: Kirsche kann man wahrnehmen. Die Frische ist durchschnittlich. Geschmack: Der Antrunk ist angenehm rezent und fein röstmalzig - es ist nicht so vollmundig, wie man es eigentlich erwartet. Trotzdem ist die Biersorte klar erkennbar, der Trunk ist angenehm rund und weich. Mit den weiteren Schlücken kommt leicht säuerlich, fruchtige Kirschnote die, dem Ganzen den letzten Pfiff gibt. Der Hopfen hält sich ziemlich zurück, eine leichte Würzigkeit kommt durch, von Bittere brauchen wir hier gar nicht sprechen. Ein klassisches, nicht zu schweres Dunkles, von dem man sich auch mal ein zweites Fläschchen gönnen kann. Fazit: Hier gibt es nicht viel zu kritisieren. Man könnte sich höchstens mehr Röstaromatik – vor allem in Hinblick auf die Farbe – wünschen. (mindestens haltbar bis: 24.05.2018)

Neder Schwarze Anna Neder Schwarze Anna  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Oliver-Goltz Bewertung von Oliver-Goltz
{{ '2018-04-21 15:57:40' | bbTimeDiff }}

Auweia,..einmal getrunken, schon hat`s sich ausgegaffelt. Ich hab einfach zu viele gute, markante Biere diverser Kategorien getrunken, als das mich diese muffige, getreidebreiartige Brühe in irgendeiner Form beeindrucken könnte

Gaffel Kölsch Gaffel Kölsch  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
MaxH.17 Bewertung von MaxH.17
{{ '2018-04-21 15:51:38' | bbTimeDiff }}

First Blood! Komisch, dass das noch keiner hatte.. Die Maxlrainer alkoholfreie Weisse kommt aus der NRW Flasche und ist im Glas hellgelb, sehr trüb und mit einer feinporigen, wolkigen und beständigen Schaumkrone. Der Geruch ist hefig und recht unscheinbar. Geschmacklich ist das Bier recht schlank und es fehlt eindeutig etwas Körper. Dadurch ist das Alkoholfreie aber etwas erfrischender. Ich schmecke ansonsten eine leichte Säure und überraschend wenig Getreide. Geht so. Dann sollte die Brauerei doch llieber bei ihren Standardsachen bleiben, denn die sind alle bisher ganz gut gewesen.

Maxlrainer Engerl Weisse ohne Alkohol Maxlrainer Engerl Weisse ...  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Sigg16 Bewertung von Sigg16
{{ '2018-04-21 15:46:43' | bbTimeDiff }}

Gestern noch in Rapperswil gewesen, heute das Bier im Glas. Wieso das jetzt OH IPA heißt kann man aus dem Etikett nicht ganz ableiten, aber witzig sieht es allemal aus. Dunkle klare Farbe mit leichter Schaumkrone im Glas. Im Geruch findet sich neben einer kräftigen Harz- und Tannennote, auch eine Hauch von Grapefruit wieder. Wenig Kohlensäure, dafür ein reichhaltiger und vollmundiger Geschmack. Schön bittere Harznoten, ergänzt von einer karamelligen Süße. Über den Schluck sticht immer wieder Grapefruit durch, aber die bittere Tannennote ist allgegenwärtig. Stabiles und leckeres IPA.

Bierfactory OH Bierfactory OH  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Ronny der Bierbär Bewertung von Ronny der Bierbär
{{ '2018-04-21 15:46:37' | bbTimeDiff }}

Jetzt gibt's ein anderes Etikett fürs Darguner Osterbier aber immernoch mit gelbem Hintergrund. Im Glas ist das Gebräu goldgelb und etwas trübe. Ich rieche Getreide und Malz. Geschmacklich schon etwas malzig, doch für ein Festbier viel zu wenig Würze. Dafür leistet leider das Hopfenextrakt ganze Arbeit und bombardiert das Bier mit seiner unangenehmen Bittere bis zum Nachgeschmack zusammen mit einer sauren Note, so das beim Trinken nicht gerade eine große Freude aufkommt. Als Bier gerade noch so trinkbar, als Festbier nicht geeignet.

Darguner Osterbier Darguner Osterbier  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
Oliver-Goltz Bewertung von Oliver-Goltz
{{ '2018-04-21 15:39:14' | bbTimeDiff }}

Übliche Banane, irgendwo Birne, erfrischend. Ist ok, geht aber besser

Schneider Weisse TAP1 Mein Blondes Schneider Weisse TAP1 Mei...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
JP B 76 Bewertung von JP B 76
{{ '2018-04-21 14:05:47' | bbTimeDiff }}

750 ml, capped bottle bought at the brewery. Poured in the original Esquelbecq stemmed glass an unfiltered and unclear golden-amber coloured BdG with a two fingers slightly beige creamy foamy head that quickly disappeared and had tons of micro bubbles. Soft carbonation. Some lacing. The aroma is sweety malts, yeast, fruity, citrussy, pears, sourish notes and barnyard. The flavour is sweet malts, fruity, bananas, a marked citrussy hops bitterness, notes of honey, noticeable sourish notes and a spicy touch with pepper and star anise. This medium bodied BdG has a dry hoppy bitter finish. A pleasant tasty farmhouse brew from the French Flandern.

Thiriez La Blonde d'Esquelbecq Thiriez La Blonde d'Esque...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
stephans69 Bewertung von stephans69
{{ '2018-04-21 11:36:28' | bbTimeDiff }}

Wenn ich das hier abgebildete Etikett richtig interpretiere, handelt es sich hierbei um das Pilsener Alkoholfrei (das aktuelle Etikett sieht da etwas eindeutiger aus) Gebinde eine braune 0,33 l Euroflasche, goldgelb mit einer ansehnlichen und relativ stabilen Schaumkrone. Es riecht etwas getreidig. Der Geschmack ist wirklich undefinierbar - ich hatte vorhin etwasvon vergammeltem Heu gelesen - das klingt hart, könnte aber hinkommen. Die Glaabsbiere waren bislang alle top - das hier ist das erste, das mir nicht schmeckt. 3 Öffner

Glaabsbräu Alkoholfreies Glaabsbräu Alkoholfreies  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
MaxH.17 Bewertung von MaxH.17
{{ '2018-04-21 11:34:03' | bbTimeDiff }}

Na, so schlimm fand ich das Finkbeiner Schloßberg Hefeweißbier dann doch nicht. Wer weiß welche Charge meine Vorverkoster da erwischt haben. Vielleicht stand es einen Sommerlang an einem Fensterplatz? Zugegeben, auch ich mag das Bier nicht sonderlich, finde es dann aber doch okay. Es kommt aus der 0,5l NRW Flasche und ist im Glas goldgelb, sehr trüb und entwickelt eine feinporige Schaumkrone. Der Geruch ist unauffällig mit Hefearomatik. Das Bier schmeckt weich, recht dünn und hat wenig Körper. Auch die Hefearomen halten sich doch merklich zurück. Dennoch trinkbar und okay mit Abstrichen. Einen säuerlichen Geschmack konnte ich nicht detektieren.

Finkbeiner Schlossberg Hefe-Weißbier Finkbeiner Schlossberg He...  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
Leipziglokt Bewertung von Leipziglokt
{{ '2018-04-21 11:15:08' | bbTimeDiff }}

Das Perlenbacher hat eine starke Perlung, ha ha, so das der Schaum lange stehen bleibt. Ein vollmundiges Schwarzbier, nein das ist es bestimmt nicht. Kein malziger Geschmack, keine Röstnoten, außer der Farbe hat es nichts mit einem Schwarzbier gemein. Schmeckt unglaublich wässrig. Schnell weg damit. Test vom 28/2/18.

Perlenbacher Schwarzbier Perlenbacher Schwarzbier  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Ronny der Bierbär Bewertung von Ronny der Bierbär
{{ '2018-04-21 11:11:08' | bbTimeDiff }}

Ebenso wie beim normalen Hefeweizen bin ich auch beim Alkfreien positiv überrascht. Keineswegs eine Billigplörre aus dem Lidl. Es steht dunkelgelb und trübe mit ordentlich Schaum vor mir im Glas und riecht etwas fruchtig. Im Geschmack dann leicht fruchtig weniger Banane, eher nach Apfel und Birne, dazu eine schwache Süße und einem angenehm säuerlichem Unterton. Ja ich geb zu, es ist auch etwas maischig, doch das haben mehr oder weniger alle Alkfreien an sich. Am Ende erhasche ich sogar so etwas, wie eine Hopfung. Es lässt sich wirklich gut trinken und erfüllt den Zweck der Durstlöschung voll und ganz. Da kann so manch alkoholfreies Hefeweizen im oberen Preissegment nicht mithalten.

Patronus Weißbier Alkoholfrei Patronus Weißbier Alkoho...  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Leipziglokt Bewertung von Leipziglokt
{{ '2018-04-21 11:09:53' | bbTimeDiff }}

Orangenes hefetrübes Weissbier mit guten Schaum und hefigen Geruch. Auch geschmacklich ist die Hefe dominant, andere Aromen sind nicht auszumachen. Für ein Billigbier von Lidl ist es noch akzeptabel. Dennoch werde ich es nicht wieder trinken. Test vom 28/2/18.

Perlenbacher Hefeweißbier Perlenbacher Hefeweißbier  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Stülpner Bewertung von Stülpner
{{ '2018-04-21 11:03:08' | bbTimeDiff }}

In goldgelber Farbe mit einer cremigen Schaumkrone kommt es ins Glas. Der Geruch erinnert an eine Frühlingswiese, die von einer vollen Hopfenbreitseite gekrönt wird. Der Antrunk kommt blumig-hopfig-frisch, mit vollem Körper auf die Zunge. Schon hier schmeckt es ungemein lecker. Eine dezente säuerliche, zitronige Note wird im Abgang durch bittere Nuancen abgelöst. Ein Bier, das zeigt, dass hier ein erfahrener Braumeister endlich seine eigene Vorstellung von einem Pils umsetzen konnte. Denn er, der jüngere Sohn des ersten deutschen Bioweinerzeugers Sander, ging konsequent einen anderen Weg: den Weg eines Braumeisters! In den 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts machte er sich auf, um bei der Henninger Brauerei das industrielle Brauhandwerk zu erlernen. 2012 konnte er dann seinen Traum von der eigenen Brauerei verwirklichen. Nun kann man dort vor Ort (mitten in der "Pampa") auf dem Weingut nicht nur guten Wein kaufen - sondern auch gleich sein Bier mitnehmen.

Sander Pils No. 1 Sander Pils No. 1  
Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10Bewertung: 10/10
0 Personen gefällt das
MaxH.17 Bewertung von MaxH.17
{{ '2018-04-21 10:34:08' | bbTimeDiff }}

Neues von Veltins/ der Grevensteiner Brauerei. Diesmal ist die Flasche im 0,33l Steinieformat. Schade, die 0,5l Flasche war interessant und hatte eine angenehme Größe beim Landbier. Im Glas ist das westfälisch Hell hellgolden mit leichter Trübung und wenig Schaum. Das Bier schmeckt mittelschlank mit weichem Körper und angenehmen, leichten Hefenoten. Runde und süffige Sache. Im Abgang kommen dann schöne süßliche Hopfennoten zum Abschluss hervor. Passt gut!

Grevensteiner Westfälisch Hell Grevensteiner Westfälisc...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Prippskindl Bewertung von Prippskindl
{{ '2018-04-21 09:51:03' | bbTimeDiff }}

BBST#6: Mit sattem Orange und gemischtporiger, beständiger Blume kommt es ins Glas, das Imperial Zeeuws Blond von Dutch Bargain. In der Nase sanfte belgische Hefe mit süßen Pfirsichnoten. Der Antrunk sehr spritzig und mit floralen und zitralen Aromen gestopft, dazu schwingt Karamell mit. Im Abgang wirken die florale Aromen harzig nach und verbinden sich mit einer schönen Bittere. Dazu kommt ein leicht wärmender ,angenehmer Alkoholflush. Ein sehr schönes Imperial Blonde aus Holland.

Dutch Bargain Imperial Zeeuws Blond Dutch Bargain Imperial Ze...  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Merler Bewertung von Merler
{{ '2018-04-21 09:39:02' | bbTimeDiff }}

Ziemlich mild für ein Zwickel. Ansonsten halt ein Bier. Farbe, Blume, Geruch - alles OK. Haut keinen vom Hocker. Trinkbar.

Aldersbacher 1268 Aldersbacher 1268  
Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10Bewertung: 4/10
0 Personen gefällt das
Mehr Bewertungen anzeigen

© 2009 - 2018 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl