Top 5 - Die besten {{ headline | translate }}

beers_by_beer_type_error_occured

beers_by_beer_type_loading




Sondersendung FreiBier

Tag des deutschen Bieres

Zum Tag des Bieres am 23.04.2018 wird der lokale freie Radiosender "Radio F.R.E.I." (Freier Rundfunk Erfurt International) von 17 bis 19 Uhr die Sondersendung "FreiBier" ausstrahlen. In diesem Radio-Talk ist unter anderem Lokalbrauer Jan Schlennstedt von der Erfurter Biermanufaktur "Heimathafen" anwesend.

Erstellt am: 23.04.2018 ({{ '2018-04-23 14:39:46' | bbTimeDiff }})



Über bierbasis.de

Bierbasis.de - Bierbewertungen für jedes Bier der Welt

Bierkenner finden und bewerten Biere auf Europas größtem Portal für Bierbewertungen. Auf BierBasis.de können Bier-begeisterte User Bierbewertungen zu mehr oder weniger bekannten, nationalen und internationalen Bieren finden und lesen und die Produkte der weltweit vorhandenen Brauereien selbst bewerten. Mit dem kostenlosen BierBasis.de-BierFinder© für Dein Smartphone findest und bewertest Du Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung, egal wo auf der Welt Du dich gerade aufhältst.

Bierbasis.de - Biersorten aus aller Welt

Weit über 100.000 Biere und die verschiedensten Biersorten der Welt findet man auf BierBasis.de. Beliebte Biere, besondere Biertypen, Craft Beere oder prämierte Brauereien - Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen verschafft einen Überblick über die Biere und Biersorten der Welt. Der kostenlose Bierfinder© unterstützt dich dabei, Biere und Brauereien in Deiner aktuellen Umgebung zu finden.

Bierbasis.de - Bier online finden und kaufen

Auf BierBasis.de kannst Du Biersorten und Biere aus aller Welt finden und auch direkt online bestellen. Du kannst Geschmacksbewertungen anderer BierBasis.de-Nutzer lesen und auch selbst Feedback dazu geben. BierBasis.de bietet Dir die Möglichkeit, besondere Biersorten online zu kaufen und zeigt Dir, in welchem Biershop Du die Biere finden kannst. Bier online bestellen über Deutschlands größtes Portal für Bierbewertungen.

Bierbasis.de - Brauereien aus Deutschland und der Welt

Du suchst Brauereien aus Deutschland oder möchtest mehr über eine bestimmte Brauerei in Deiner Region erfahren? BierBasis.de ist eine unabhängige Plattform für Brauereien aus Deutschland und der ganzen Welt. Hier findest du Ankündigungen zu Brauereifesten, News über neue Biere und Wissenwertes von regionalen und überregionalen Brauereien. Und noch besser: Der kostenlose Bierfinder© führt dich sogar direkt zur besonderen Brauerei in deiner Nähe. So kannst du auch viele neue Brauereien finden, von denen du sonst noch nie etwas gehört hast. Besonders geeignet ist der Bierfinder im Urlaub oder in einer fremden Stadt.

Bierbasis.de - Die Bierfinder© App für dein Smartphone

Der kostenlose BierBasis.de-Bierfinder© ist der ideale Begleiter für die nächste Kneipentour. Egal, in welchem Ort du dich gerade aufhältst - der Bierfinder zeigt Dir, welche Biere und Brauereien in Deiner unmittelbaren Umgebung zu finden sind. Komplett kostenlos und ohne Anmeldung.

Die neuesten Bewertungen

BerlinerBierBabo Bewertung von BerlinerBierBabo
{{ '2020-07-16 00:47:45' | bbTimeDiff }}

das Früh ist mit dem Gaffel bestimmt das bekannteste Kölsch. Habe davor das Gaffel getrunken und im Vergleich gefällt mir das Früh etwas besser. Sehr Kölsch-artig, süffig, schlank, mild, ledglich eine leichte Hopfenbitterkeit ist zu schmecken, gepaart mit einer leichten getreidesüße. Finde ich gut. 6/10 wenn ich das Bier als solches betrachte gebe ich 6/10, besser als Gaffel, aber es geht halt eben noch besser. Leicht überdurchschnittlich gut.

Früh Kölsch Früh Kölsch  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Prippskindl Bewertung von Prippskindl
{{ '2020-07-15 23:36:11' | bbTimeDiff }}

Ein etwas sperriger Name und eine wenig professionelle Vermarktung, dafür alles streng bio und insgesamt irgendwie charmant.. Ins Glas kommt "Das Natürliche Ale" apricot und trübe. Es baut sich eine gemischtporige und beständige Blume auf. In der Nase süßlich-fruchtig, auch die Hefe kommt deutlich durch. Der Antrunk kommt mit schlankem Malzkörper und gelbfeischiger Frucht. Da schmeckt wohl die Hefe durch, denn besonders starke Hpfenaromen kann ich nicht erkennen. Eine gewisse Säure schwingt mit, das war es aber auch schon. Im Abgang nur eine zurückhaltende Bittere. Insgesamt ein eindimensional.und schlapp. Dennoch ein lauffähiges Sommer-Ale ohne Fehler.

Sauer & Hartwig Urstrom - Das Natürliche Ale Sauer & Hartwig Urstrom -...  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Worms1983 Bewertung von Worms1983
{{ '2020-07-15 22:55:03' | bbTimeDiff }}

Ein leckerer Doppelbock, malzig, voller Röstaromen und sehr süffig. Empfehlenswert.

Andechser Doppelbock Dunkel Andechser Doppelbock Dunkel  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2020-07-15 22:22:27' | bbTimeDiff }}

Mein 800. Test hier auf BB soll was besonderes sein und ich habe mich für den Schokolator von der Privatbrauerei Sander entschieden, ein Imperial Stout mit 8%. Die 0,33l Flasche hat ein goldenes Drachenemblem auf schwarzem Etikett. Sieht Edel aus. Im Glas steht Rabenschwarz mit einer bräunlichen, kurzlebigen Schaumkrone. Es riecht malzig, kraftvoll brotig. Der Antrunk stark malzig, die Konsistenz ölig. Das IP schmeichelt dem Gaumen im Mittelteil schmecke Bitterschokolade und etwas Kaffee- und Röstaromen. Der Alkohol ist überhaupt nicht Bemerkbar. Ein superleckeres IP was passend für ein Jubiläum ist. 8 Öffner. 15.07.20

Sander Schokolator Sander Schokolator  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Sepp Bewertung von Sepp
{{ '2020-07-15 22:18:32' | bbTimeDiff }}

Leicht zu süßlich, wenig Pepp und keinerlei bitterer Nachgeschmack... langweilig...

Flötzinger Pils Flötzinger Pils  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
Julian-G Bewertung von Julian-G
{{ '2020-07-15 21:56:26' | bbTimeDiff }}

Der Gupf Weizenbock trägt die Farbe von Bernstein mit deutlicher Hefetrübung. Die Krone ist inhomogen, von recht großen Blasen durchsetzt und dementsprechend nicht allzu standfest. Der Geruch ist anfänglich leicht bananig, später eher getreidig. Der Antrunk ist angenehm vollmundig und durch eine dezente Säure angenehm frisch. Es folgen eher schlanke Aromen von Malz, die zum Abgang hin breiter und brotiger werden. Durchaus ein gut trinkbarer Weißbier-Bock, aber nicht herausragend.

Brauhaus Germering Gupf No. 7 Weizenbock - Winters fette Beute Brauhaus Germering Gupf N...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
ob1 Bewertung von ob1
{{ '2020-07-15 21:45:56' | bbTimeDiff }}

Auf dem italienischen Etikett steht einfach Dunkles Bier". Im Glas ist es kastanienbraun mit wunderbar röstmalzigem Geruch. Es schmeckt kräftig nach Röstmalz mit deutlichen Schoko- und Kaffeenoten. Das Gösser ist ein rundes, süffiges Dunkelbier.

Gösser Stiftsbräu Gösser Stiftsbräu  
Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10Bewertung: 8/10
0 Personen gefällt das
Bierdurst11 Bewertung von Bierdurst11
{{ '2020-07-15 21:33:32' | bbTimeDiff }}

Das Bier kommt nicht wie ein Standardpils daher. Es ist eher kräftig und würzig. Es wurden zweit eher exotische Hopfensorten verwendet, Ekuanot und Hallertauer Aromahopfen. Der würzige Geschmack bleibt leider nicht lange auf der Zunge erhalten. Was das auf dem Etikett sein soll kann man nur erraten. Es sind verschiedene Grüntöne, vielleicht eine Wiese mit Wald.

Spitzbuckel Laufer Imperial Pils Spitzbuckel Laufer Imperi...  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Bierdurst11 Bewertung von Bierdurst11
{{ '2020-07-15 20:40:46' | bbTimeDiff }}

Ein Sommerweizen mit 6%Vol.? Eigentlich ist ein Sommerbier eher leicht mit einem geringeren Alkoholanteil. Die Zutatenliste liest sich schon mal gut. Die verwendeten Hopfensorten sind Hallertauer Mittelfrüh und Mandarina Bavaria. Die Flasche ist typisch für die Spitzbuckel Brauerei. Was das auf dem Etikett sein soll kann man nicht erkennen. Vielleicht ist es ein Weizenfeld!? Das Bier ist trüb mit einer instabilen Krone. Man merkt sofort den hohen Kohlensäuregehalt. Der versprochene Bananengeschmack kommt durch, schön cremig ist das Bier leider nicht. Mein Fazit: Nicht mein Geschmack und für ein Sommerweizen zu stark. Das verursacht garantiert Kopfschmerzen und das zu einem Preis von 2,25€ für die 0,33l Flasche.

Spitzbuckel Laufer Sommerweizen Spitzbuckel Laufer Sommer...  
Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10Bewertung: 3/10
0 Personen gefällt das
LimesFohlen Bewertung von LimesFohlen
{{ '2020-07-15 20:25:08' | bbTimeDiff }}

Gleich hinterher noch ein Dunkles Starkbier, natürlich diese Woche aus aus Rumänien. Es ist eher hellbraun, nahezu klar und entwickelt wenig, grobporigen Schaum , der auch nicht lange hält. Das kann bei 7,0% vol. schon mal vorkommen. Es riecht ein wenig nach Röstmalz, aber auch recht medizinisches, das lässt Böses erahnen. Im Antrunk recht süß wir des im Mund leicht säuerlich mit wenig Körper. Der Abgang dann für meine Geschmack etwas zu stark gehopft (im Vergleich zum Mundgefühl). Es geht aber noch gerade so durch. Am Ende kommt dann der Alkohol doch etwas hervor und macht das ganze etwas unrund. Wenn ich genau überlege sind da leider nicht mehr als 5 Öffner drin, daran ändert auch die schicke , schwarze 0,5l Dose nichts.

Silva Strong Silva Strong  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Worms1983 Bewertung von Worms1983
{{ '2020-07-15 20:23:17' | bbTimeDiff }}

Ein ordentliches Lagerbier, ist mir etwas zu hopfig. Dennoch gut trinkbar.

Budweiser Budvar Original Budweiser Budvar Original  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
Leipziglokt Bewertung von Leipziglokt
{{ '2020-07-15 20:18:33' | bbTimeDiff }}

Das Edel-Pils von Münz die ja jetzt zum Postbräu Thannhausen gehören ist strohgelb mit einer soliden Schaumkrone und einem grasigen Geruch. Es hat einen feinherben Geschmack mit einer leicht entarteten Bittere. Nur mit Extrakt gebraut ist Selbiges aber nicht ganz so blechern und abstoßend, also noch trinkbar. Auch der Abgang bringt keine andere Sichtweise auf das Bier. Biederer Durchschnitt.

Münz Edel Pilsener Münz Edel Pilsener  
Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10Bewertung: 5/10
0 Personen gefällt das
LimesFohlen Bewertung von LimesFohlen
{{ '2020-07-15 20:08:36' | bbTimeDiff }}

Heute habe ich zunächst ein nicht pasteurisiertes Kellerbier aus Rumänien im Glas. Es kommt in einer beigefarbene 0,5l Dose welche recht schick bedruckt ist. Im Glas hat das Bier eine hellgelbe Färbung, ist klar und entwickelt gemischtporigen Schaum. Schon beim öffnen kommt einem viel Duft von Hefe entgegen. Der Antrunk ist eher flach, im Mund wird es dann getreidig mit etwas Obst und wenig Körper. Im Abgang dann ein mildes Hopfenaroma, dezent aber erkennbar. Ein annehmabares Bier aber das bisher schwächste das ich in Rumänien getrunken habe.

Timişoreana Nepasteurizata Timişoreana Nepasteurizata  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
JimiDo Bewertung von JimiDo
{{ '2020-07-15 20:06:33' | bbTimeDiff }}

Das Urhell ist sehr hell und blank filtriert. Vom etwas groben Schaum ist viel vorhanden. Im Glas perlen feine CO 2 Blasen. Der Geruch ist frisch-malzig. Nach dem würzigen Antrunk zeigt sich eine kleine Honignote. Der Abgang ist dann für ein Helles ausgesprochen herb. Für mich ist es soweit okay. Süffig, ohne große Ansprüche.

Fürst Carl Urhell Fürst Carl Urhell  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
FBFeV Bewertung von FBFeV
{{ '2020-07-15 19:56:01' | bbTimeDiff }}

#306 Alt-Bamberg Hell, Braumanufactur Alt-Bamberg, Bamberg Heute haben wir wieder eine relativ junge Brauerei im Glas. Die Braumanufactur ist 2011 gegründet worden. Das Etikett des Hellen erscheint mit den Goldrändern edel. Das Bier ist goldgelb und klar, der Schaum hat sich allerdings schnell verflüchtigt. Es riecht leicht getreidig, sonst kann ich keine anderen Aromen erkennen. Der Antrunk erscheint mir leicht süßlich und malzig nach dem zweiten und dritten Schluck macht der Hopfen doch noch Eindruck. Der Bittergeschmack bleibt noch ein wenig auf der Zunge. Alles in Allem ein solides fränkisches Helles.

Alt-Bamberg Hell Alt-Bamberg Hell  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
Julian-G Bewertung von Julian-G
{{ '2020-07-15 19:43:31' | bbTimeDiff }}

Louis der I. steht schokoladenbraun im Glas. Die Krone ist feinporig und haltbar. Der Geruch des Bieres erinnert an Cassis. Die sehr feinperlige Kohlensäure steigt rege empor. Der Antrunk ist sehr kräftig und leicht säuerlich. Der Malzkörper ist von kräftigen Röstaromen geprägt und fast etwas aufdringlich. Im Abgang kommt eine leichte Süße hinzu, der es aber nicht gelingt die bitteren Geschmackskomponenten auszugleichen. Meinen Gusto trifft dieses Bier leider nicht.

Unertl Luis I. Weisser Bock Unertl Luis I. Weisser Bock  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
THORsten74 Bewertung von THORsten74
{{ '2020-07-15 19:39:29' | bbTimeDiff }}

Gruß an die Biertäter die dieses Bier gebraut haben. Ich habe es im Regal gesichtet und mitgenommen. Braune 0,33l Flasche mit schwarz/weissen Etikett und lustiger Geschichte. Im Glas steht es hell honigfarben mit altweiser, fingerdicker Schaumkrone. Optisch ein Leckerbissen. Meine Nase kitzeln malzige Röstaromen. Im Antrunk lecker malzig, vollmundig nicht zu süß. Im Abgang harmonisch hopfig. Ein süffiges Wiener Lager. 7 Öffner. Hoffentlich wird das bald legal auch in Deutschland. 15.07.20

Illegal Brewing #WL 001 Illegal Brewing #WL 001  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
stephans69 Bewertung von stephans69
{{ '2020-07-15 19:28:19' | bbTimeDiff }}

Das Braune 0,5l NRW Fläschchen fand ich auf unserer Hessen/Thüringen Radtour. Das in weiss gehaltene Etikett sieht soweit ganz ok aus. Ihr wisst schon: kein Glas, also wird es aus der Flasche verkostet. Es duftet malzig maischig. Im Antrunk ist es sehr mild, etwas getreidig, den Hopfen (das Etikett nennt sogar auch Extrakt) spüre ich nur anhand einer leicht nussigen Note. Die Rezenz ist angenehm, das Bier ist ausgesprochen leichtgängig, es läuft ausgesprochen gut. Ich hätte mir hier gut etwas mehr Körper vorstellen können, der das Bier noch etwas runder und süffiger macht - Kritik auf hohem Niveau - mir gefällt es :-)

Eschweger Klosterbräu Export Eschweger Klosterbräu Exp...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
stephans69 Bewertung von stephans69
{{ '2020-07-15 19:24:02' | bbTimeDiff }}

In der Campingplatz Gaststätte gab es das Eschweger Pils vom Fass. Goldgelb steht es im Glas, ist klar, hat wenig Schaum. Es duftet grasig, leicht maischig. Im Antrunk ist es für ein Pils ungewöhnlich mild. Es ist brotig getreidig, hat einen schönen Körper und ist mild hopfig. Beim ersten Schluck hätte ich es für ein Export gehalten, im weiteren Verlauf des Trinken merke ich aber doch eine stärkere Hopfung. Im Abgang verbleibt im Mund ein nussig bitterer und leicht maischiger Geschmack. Ein leckeres, rundes und ungewöhnlich süffiges Pils - gefällt mir!

Eschweger Klosterbräu Premium Pils Eschweger Klosterbräu Pre...  
Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10Bewertung: 7/10
0 Personen gefällt das
stephans69 Bewertung von stephans69
{{ '2020-07-15 19:17:44' | bbTimeDiff }}

In Eisenach auf der Suche nach etwas Trinkbarem fand ich in einem Edeka das hier - kurzer Check per Handy auf BB - das Bier kenne ich noch nicht - also mitgenommen... Es ist eine braune 0,5l NRW Flasche, das Etikett in weiss, relativ schlicht gehalten, Schrift und Zeichnung in Metallic - ohne hätte besser ausgesehen... Ihr wisst schon: Radtour - kein Glas dabei - also direkt aus der Flasche... Dann mal auf das Ding... ;-) Es duftet mild und brotig. Im Antrunk ist es recht rezent (was dem Verzicht auf ein Glas geschuldet ist) aber nicht zu arg, malzig, brotig, ein wenig maischig, dezent hopfig. Bei den weiteren Schlucken kristallisiert sich eine bekannte Bitternote heraus - der Blick aufs Etikett bestätigt Hopfenextrakt. Der wirkt aber nicht zu aufdringlich. Hintenraus wird der Hopfen leicht nussig und verbleibt mit einem leichten Bitter und Brotgeschmack. Ein Verzicht auf Extrakt hätte dem Bier gutgetan - trotzdem finde ich es insgesamt gar nicht so übel. Für mich ist es mit 6 Öffnern dabei.

Wartburg Export Wartburg Export  
Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10Bewertung: 6/10
0 Personen gefällt das
Mehr Bewertungen anzeigen

© 2009 - 2020 - BierBasis.de by Wolfgang Hösl